Fouriertransformation für Ingenieur- und Naturwissenschaften by Bruno Klingen

By Bruno Klingen

Dieses Lehrbuch wendet sich an Studenten der Ingenieurfächer und der Naturwissenschaften. Durch seinen systematischen und didaktischen Aufbau vermeidet es ungenaue Formulierungen und legt so die Grundlage für das Verständnis auch neuerer Methoden. Indem die klassische und die Funktionalanalysis auf der foundation des Fourieroperators zusammengeführt werden, vermittelt es ein fundiertes und verantwortbares Umgehen mit der Fouriertransformation. Gleichzeitig bietet dieses Konzept die Möglichkeit, auch die Fourierreihen, die diskrete Fouriertransformation und die Behandlung der diskreten clear out in einem einheitlichen Zusammenhang darzustellen. Das Buch enthält zahlreiche gelöste Übungsaufgaben.

NEU !

Online-Ergänzungen zum Buch im web:

- zum Kennenlernen und Vergleichen der mathematischen Programmiersysteme Mathematica, Matlab, Maple

- zur Vertiefung des Buchinhaltes

(unter "Extras im Web")

Show description

Read or Download Fouriertransformation für Ingenieur- und Naturwissenschaften PDF

Similar machine theory books

Control of Flexible-link Manipulators Using Neural Networks

Keep watch over of Flexible-link Manipulators utilizing Neural Networks addresses the problems that come up in controlling the end-point of a manipulator that has an important quantity of structural flexibility in its hyperlinks. The non-minimum section attribute, coupling results, nonlinearities, parameter adaptations and unmodeled dynamics in this kind of manipulator all give a contribution to those problems.

Fouriertransformation für Ingenieur- und Naturwissenschaften

Dieses Lehrbuch wendet sich an Studenten der Ingenieurfächer und der Naturwissenschaften. Durch seinen systematischen und didaktischen Aufbau vermeidet es ungenaue Formulierungen und legt so die Grundlage für das Verständnis auch neuerer Methoden. Indem die klassische und die Funktionalanalysis auf der foundation des Fourieroperators zusammengeführt werden, vermittelt es ein fundiertes und verantwortbares Umgehen mit der Fouriertransformation.

Automated Theorem Proving: Theory and Practice

Because the twenty first century starts off, the facility of our magical new instrument and accomplice, the pc, is expanding at an excellent expense. pcs that practice billions of operations in line with moment are actually normal. Multiprocessors with millions of little desktops - really little! -can now perform parallel computations and remedy difficulties in seconds that very few years in the past took days or months.

Practical Probabilistic Programming

Sensible Probabilistic Programming introduces the operating programmer to probabilistic programming. during this e-book, you will instantly paintings on functional examples like development a unsolicited mail filter out, diagnosing machine process information difficulties, and getting better electronic photos. you will discover probabilistic inference, the place algorithms assist in making prolonged predictions approximately matters like social media utilization.

Extra resources for Fouriertransformation für Ingenieur- und Naturwissenschaften

Sample text

38 2. Fourierreihen I 3. Mit den Koeffizienten A k wir die Fourierreihe = b+ 2 L = bsinc2 (bk), k E No, zur Kosinusreihe erhalten 00 f(x) bsinc2 (bk)cos(2rrkx) k=l 2 ~ sin2(rrbk) = b + rr2b LJ k2 cos(2rrkx) . 4, S. 34, eine überall stetige FUnktion sein muß. Hierfür gilt (vgl. Abschn. h. die periodische Dreieckfunktion. 48) ist f(x) an den Stellen x = m und x = m ± b, mEZ, nicht differenzierbar. Die Abb. 48) eine relativ gute Näherung der Funktion tri(x/b) (lxi ~ 1/2) erreicht wird. Außerdem gibt es hier nicht den Effekt des Gibbsschen Phänomens an den Stellen, in denen die Ableitung der periodischen Fortsetzung zu tri(x/b) unstetig ist.

12) wird diese Funktion auch als "Sägezahnfunktion" bezeichnet. 39). Dieses Beispiel zeigt, daß die in Beispiel 1 festgestellten Zusammenhänge auch an den Intervallgrenzen x = ±1/2 (genauer x = m - 1/2, mEZ) auftreten können: Unstetigkeit der Grenzfunktion, Gibbssches Phänomen, Konvergenzordnung der Reihe ist O(l/k) (vgl. Abb. 12). 56) ist das Grundintervall /1 ein willkürlich (aber zweckmäßig) gewähltes Periodenintervall. Falls dieses durch ein beliebiges Intervall I = [a - 1/2, a + 1/2) , a E JR, ersetzt wird, dann treten für a 'i.

Fourierreihen I = wird, dann besitzt die Summenfunktion f + 9 die Periodenlänge PgeB ps = qr. Beispiel: sin(21l"x/5)+sin(21l"x/7) ist eine Funktion mit der Periodenlänge 35. Hinweis: In Abschn. h. p/q E lR\Q) die Summenfunktion f + 9 nicht periodisch ist. : sin( Cl x) + sin( C2X) ist für ci] C2 E lR\Q nicht periodisch. 4 a) Die konstante Einsfunktion ist für jedes pE JR+ eine p-periodische Funktion; b) mit f(x) ist auch f(x) + c, C E lR, eine p-periodische Funktion. 5 Beweisen Sie die auf S. 28).

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 23 votes