Über die Bestimmung der Atomverteilung in amorphen by Prof. Dr. Heinz Krebs, Dipl.-Chem. Norbert Bernhardt,

By Prof. Dr. Heinz Krebs, Dipl.-Chem. Norbert Bernhardt, Dipl.-Phys. Hans Ulrich Gruber, Dipl.-Chem. Manfred Haucke, Dipl.-Chem. Horst Hermsdorf, Dr. rer. nat. Fritz Schultze-Gebhardt, Dipl.-Phys. Roland Steffen, Dr. rer. nat. Dipl.-Phys. Richard Thees, Dr.

Show description

Read Online or Download Über die Bestimmung der Atomverteilung in amorphen Substanzen und Schmelzen PDF

Similar german_9 books

Beatmung: (11. Wiener Intensivmedizinische Tage, 5.–6. Februar 1993)

Die respiratorische Insuffizienz stellt eines der zentralen Probleme des Patienten auf der Intensivstation dar. Durch Verbesserung der Technik in der maschinellen Beatmung und in den augmentierenden Verfahren sowie in der medikamentösen Therapie ist es in den letzten Jahren gelungen, große Fortschritte in der Behandlung dieser Patienten zu erzielen.

Steuerstrafrecht: Grundlagen – Anwendungsfelder – Musterfälle

Das Buch gibt einen kompakten Überblick über alle relevanten Themen des Steuerstrafrechts und die damit zusammenhängenden Fragen des allgemeinen Strafrechts bzw. des Strafprozessrechts. Die Autoren legen großen Wert auf Praxisnähe und verdeutlichen die wichtigsten Problemfelder anhand zahlreicher Musterfälle mit Lösung sowie Übersichten.

Extra info for Über die Bestimmung der Atomverteilung in amorphen Substanzen und Schmelzen

Example text

In der Abb. 47 ist die Kugelsymmetrie der Eigenfunktion durch einen Kreis symbolisiert und die Größe der Eigenfunktion in der positiven Richtung einer jeden Achse durch einen ausgezogenen Pfeil, in der negativen Richtung dagegen durch einen gestrichelten Pfeil. Aus der einen s- und den drei p-Eigenfunktionen kann man, wie PAULING gezeigt hat, Mischfunktionen bilden, sogenannte Hybrideigenfunktionen. I -x Abb. 47 Darstellung des übergangs von vier sp3-Hybrid-Eigenfunktionen (links) in eine s- und drei p-Eigenfunktionen Die Achsen der Eigenfunktionen (Bindungs richtungen) sind durch Pfeile dargestellt.

Da jedes der drei Nachbaratome wieder zwei Atome bindet, ist zu erwarten, daß die Koordinationssphäre unter dem zweiten Maximum mindestens 6 beträgt. Unsere Messung ergibt ungefähr 7,5 Atome. Dies steht durchaus im Einklang mit dem Modell der Doppelketten im schwarzen Phosphor nach WAR REN [31] und auch dem Strukturvorschlag für den Hittorfschen Phosphor von 1. PAKULLA [32], da die van der Waalschen Abstände zwischen den Ketten ungefähr dem Abstand übernächster Nachbarn innerhalb einer Kette entsprechen.

34 F(s)-Kurven von geschmolzenem InSb 53 14 41< , 2 eC') [Atome/Al 12 10 8 6 4 So = fO = 2 fO fO 3 2 Abb. - . -----......... 5 4 r[Al Fehlerhafte Atomverteilungskurven des InSb 4 rr r2e(r) [Atome/Al 14 12 10 8 6 4 2 2 aCl-Struktur-Abständc Abb. 36 I '2 5 = 4,45 Atomverteilungskurven des geschmolzenen InSb So = 10 54 4 6 r[A] Nur das erste Maximum ist deutlich ausgeprägt. Es liegt bei rl = 3,15 A und die Fläche unter diesem Maximum entspricht mit 5,9 dem Wert 6, den man für eine oktaederförmige Anordnung von Liganden um ein Zentralatom erwarten kann.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 9 votes